www.wsvrotweiss-tischtennis.de * Wernigeröder SV Rot-Weiß - Abteilung Tischtennis

1. Mannschaft siegt im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der Bezirksliga Harz/Mansfeld-Südharz standen sich am vergangenen Sonntag die 1. Mannschaft des WSV und die 1. Mannschaft der SpVgg 1920 Röblingen gegenüber. Das Hinspiel wurde in Röblingen denkbar knapp mit 9:7 gewonnen.

Während die Röblinger in Bestbesetzung antreten konnte, musste der WSV krankheitsbedingt auf Michael Pelka verzichten. Er wurde hervorragend durch Jörg Schmidt vertreten.

Bereits nach den Doppeln konnte der WSV mit 2:1 in Führung gehen. Hier mussten sich nur Robert und Pavel dem Röblinger Doppel 1 mit 0:3 geschlagen geben. Das Spitzendoppel Klaus-Peter und Sebastian setzen sich mit 3:1 gegen Schneider / Schöneich durch. Nico und Jörg siegten mit 3:0 gegen Metz / Hartmann.

WSV-Rückkehrer Robert zeigte gleich im ersten Spiel gegen Schneider wieder seine Klasse und siegte beim 3:1 ohne Probleme. Nico kämpfte sich nach einem 0:2 Satzrückstand zurück ins Spiel und gewann gegen Fleischhauer mit 3:2.
Im mittleren Paarkreuz folgten dann zwei weitere Siege für den WSV. Sebastian gewann mit 3:0 gegen Schöneich und Klaus-Peter siegte mit 3:1 gegen Metz.
Pavel tat sich im ersten Satz gegen Hartmann schwer, konnte sein Spiel dann aber erfolgreich umstellen und siegte mit 3:1. Jörg hielt gegen den stark spielenden Eberley gut mit und konnte auch gleich den ersten Satz gewinnen, musste sich aber letzendlich mit 1:3 geschlagen geben.

Damit stand es nach der ersten Einzelrunde 7:2 für den WSV.

Im Duell der beiden Einser konnte sich Robert dann klar mit 3:0 gegen Fleischhauer durchsetzen. Nico zeigte gegen Schneider wieder eine großartige kämpferische Leistung und siegte auch in seinem zweiten Spiel 3:2. Damit war dem WSV der Sieg nicht mehr zu nehmen.
Auch Sebastian hielt sich in seinem zweiten Spiel schadlos. Er siegte gegen Metz mit 3:1. Klaus-Peter ging gegen Schöneich mit 2:0 in Führung, dieser kämpfe sich aber zum 2:2 ran. Im Entscheidungssatz behielt Klaus-Peter aber die Oberhand und machte den 11. Punkt für den WSV.
Auch Pavel fand kein Mittel gegen Eberley und unterlag ebenfalls mit 1:3. Jörg setzte sich dann im letzten Spiel des Tages gegen Hartmann klar mit 3:0 durch zum 12:3 Endstand.

WSV: Domogalla (2) - Schneidewind (2,5) - Müller (2,5) - Möller (2,5) - Jeglinski (1) - Schmidt (1,5)
Röblingen: Fleischhauer (0,5) - Schneider (0) - Metz (0) - Schnöneich (0) - Eberley (2,5) - Hartmannn (0)

Drucken

Ansprechpartner

Jörg Schmidt
Blumenweg 3
38855 Wernigerode

info@wsvrotweiss-tischtennis.de

Spielstätte

Sporthalle
Gerhard-Hauptmann-Gymnasium
(Gebäude am Heltauer Platz)
Pfarrstraße
38855 Wernigerode